Kicker-Marathon mit vielen Nachwuchsteams

Hallenturnier des FC Hersbruck

Die Hersbrucker E3-Jungen landeten gegen den FC Rückersdorf einen klaren Erfolg (weißes Shirt). Foto: J. Ruppert
Die Hersbrucker E3-Jungen landeten gegen den FC Rückersdorf einen klaren Erfolg (weißes Shirt). Foto: J. Ruppert2016/01/6940136.jpg

HERSBRUCK  – Die „Erste“ brachte dem Sieger zwar die einzige Niederlage bei, doch trotzdem hat die „Zweite“ die interne Rangfolge durcheinander gewirbelt: Bei den B-Junioren beendete der FC Hersbruck II das vom eigenen Verein durchgeführte Hallen-Fußball-Turnier vor dem FC Hersbruck I. In den anderen Altersstufen zog die E3 des FC Reichenschwand ins Halbfinale ein und die C-Jugend der SG Offenhausen/Reichenschwand spielte vorne mit.

Für die Organisatoren Jürgen Doll, Jürgen Engelbrecht und Martin Paul war der Tag der Nachwuchskicker in der Hersbrucker Dreifachhalle ein kleiner Marathon: Über zehn Stunden leiteten sie mit Hilfe von etlichen Schiedsrichtern die Partien. Das größte Teilnehmerfeld gab es bei der E3 mit zwölf Teams, die in zwei Gruppen die Vorrunde bestritten.

Dem FC Reichenschwand unterlief mit einem Remis und einer 1:2-Niederlage gegen Altdorf trotz des Führungstreffers von Maxi Zaus ein klassischer Fehlstart. Drei Dreier danach brachten den Einzug in die Vorschlussrunde. Dort war die SG 1883 Nürnberg-Fürth besser. Reichenschwand wurde Vierter. Die Hersbrucker feierten im Match mit Rückersdorf dank Fabian Rendulic, Isaia Kast und Umut Bayacioglu ein 3:1. Sonst geizten sie mit Toren und kamen auf Platz sechs.

Im Jeder-gegen-Jeden-Turnier der C-Junioren gab es ein Endspiel. Denn im letzten Match hatten sowohl die SG Offenhausen/Reichenschwand wie auch die JFG Schnaittachtachtal Chancen auf den Siegespokal.

Der JFG reichte das 2:2, während das heimische Kombiteam letztlich Dritter hinter Mögeldorf wurde. Der SC Happurg erreichte Rang vier vor den Gastgebern vom FC Hersbruck.

Bei den B-Jugendlichen war Mögeldorf technisch gut und kombinierte stark. Fünf Siege bedeuteten in der Endabrechnung Position eins. Lediglich der FC Hersbruck gewann gegen Mögel-dorf. Berat Gülden sorgte zudem durch einen Hattrick für das 3:0 über Heuchling.

Dennoch wurde Hersbruck I Dritter. Denn schon in der Hinrunde bezwang der FC Hersbruck II im „Bruderkampf“ die Erste durch einen Doppelschlag von Lukas Kleinert 3:2, während Bilal Barut und Johannes Träg die Tore der Ersten markierten. In der Rückrunde wiederholte Hersbruck II die Überraschung und war auch für den SK Heuchling zu stark. Damit sicherte sich die Zweite Rang zwei.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert