Polizeieinsatz ist beendet

Amokalarm in Röthenbach

Am Röthenbacher Gymnasium herrscht Amokalarm. Die Polizei ist vor Ort.
Am Röthenbacher Gymnasium herrscht Amokalarm. Die Polizei ist vor Ort. | Foto: Sohr2016/01/12640476_1132142180159624_8270255880127858637_o.jpg

RÖTHENBACH — Nach dem Amokalarm am Röthenbacher Geschwister-Scholl-Gymnasium ist nach wie vor unklar, was den Fehlalarm ausgelöst hat.

Gegen 9.45 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, ein Großaufgebot von Rettungskräften war schnell vor Ort, darunter auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Nürnberg. Alle Klassenräume und der Verwaltungstrakt wurden von den Einsatzkräften durchsucht, bevor schließlich Entwarnung gegeben wurde.

Die Einsatzkräfte gingen schnell von einem technischen Defekt als Ursache für die Alarmierung aus, bislang ist aber noch immer unklar, wie dies zustande kommen konnte.

Die Schule war vorsorglich abgeriegelt worden, die Schüler und Lehrer verbarrikadierten sich in Klassenzimmern und anderen Räumen und harrten zeitweise unter den Tischen aus.

Für besorgte Eltern wurde im Foyer der Stadthalle ein Anlaufpunkt eingerichtet. Die Schüler konnten kurz nach 12 Uhr die Schule verlassen, das offizielle Unterrichtsende war um 13 Uhr.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.01.2016 um 16.04 Uhr upgedatet.

N-Land Tina Braun
Tina Braun
Banner-Gitarrenfestival_2016