25-Jährige erleidet Rauchgasvergiftung

Feueralarm direkt neben der Feuerwache

Kellerbrand in Feucht.
Kellerbrand in Feucht. | Foto: FFW Feucht2016/03/Feueralarm.jpg

FEUCHT – Am Sonntagnachmittag wurden Feuerwehr und Rettungsdienst durch die Integrierte Leitstelle Nürnberg nach Feucht zu einem Kellerbrand alarmiert.

Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort, da die Einsatzstelle direkt neben der Feuer- bzw. Rettungswache lag. Bis zum Eintreffen der ersten Kräfte hatten Bewohner den in Brand geratenen Elektroroller bereits ins Freie gebracht.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr rückte dennoch umgehend zur Brandbekämpfung ins Kellerabteil vor, um das noch schwelende Ladegerät des Rollers abzulöschen. Nach Abschluss der Löscharbeiten und der maschinellen Belüftung des Treppenhauses konnten die etwa 20 Bewohner, die ihre Räumlichkeiten vorsorglich verlassen mussten, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Eine 25-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und musste daher ambulant durch Rettungsdienst und Notarzt behandelt werden. Nach etwa einer Stunde konnte der Rettungsdienst die Einsatzstelle wieder verlassen. Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Foto: Viktorin

N-Land Der Bote
Der Bote
Banner-Gitarrenfestival_2016